Wie Du Deine Angst als Wegweiser nutzen kannst

Autor: Chrissi

Für viele ist die Angst ein ständiger und vor allem vertrauter Begleiter… andere haben weniger mit ihr zu tun. Jedoch kennen wir alle das Gefühl, dass gewisse Situationen ein unwohles Gefühl mit sich bringen. Angst vor Entscheidungen, Angst vor neuen Wegen, Herausforderungen, Angst einen Menschen zu verlieren, Zukunftsangst, Angst vor bestimmten Terminen, Angst vorm Scheitern, oder einfach das Gefühl nicht gut genug zu sein…. In so vielen Gedanken & Gefühlen, die uns täglich begleiten steckt ANGST. Und was machen wir oft? Wir beachten sie nicht oder nehmen sie unterbewusst wahr, wie ein vertrautes Gefühl eben. Bei manchen wird sie chronisch… bis hin zur Depression.
Dabei kann die Angst sehr viel für Dich tun… wenn Du sie siehst und Dich mit ihr auseinandersetzt. Dann kann sie Dir zeigen, wo Du genauer hinschauen solltest und vor allem: wo Dein größtes Wachstumspotential liegt. Es ist so wichtig, sich nicht von Ihr blockieren zu lassen und sie „step für step“ zu überwinden. Stell Dir die Frage: „was könnte im schlimmsten Fall passieren?“ Oft merkst Du dann, dass es alles garnicht so dramatisch ist, bzw. wird der „schlimmste Fall“ womöglich gar nicht eintreten. Was wäre denn, wenn es sogar besser wird als geplant? 😉
Manchmal hilft auch ein einfacher Perspektiv-Wechsel: Stell Dir vor du schwebst über Dich hinweg und betrachtest Dein Leben und das Problem oder die Sorge die Du hast von oben… wie sieht es dann aus? Meistens wird der negative Gedanke kleiner und überschaubarer. Du wirst nicht der einzige Mensch auf diesem Planeten sein, der sich genau über dies oder das Sorgen macht. Es ist irgendwie etwas menschliches. Aber es ist so wichtig, die schlechten Gedanken auch loszulassen, damit das Glück wieder Platz finden kann. Das Leben ist zu kurz für schlechte (unnötige) Gefühle 🙂 Also nimm Deine Angst an die Hand, lass sie nicht in der Ecke stehen so dass sie versteinert. Nimm die Steine einzeln in die Hand und schau sie dir an… dann kannst du noch etwas daraus bauen. Kämpfe nicht GEGEN sie, sondern viel mehr MIT ihr ❤️ Du wirst sehen – es wird leichter!
Schreib mir gerne, welche Sorge/Angst du Dir in nächster Zeit vorknüpfst.

Ich wünsch Dir viel Spaß dabei 😉
JOY UP YOUR LIFE,
Deine Chrissi

Eine Antwort zu “Wie Du Deine Angst als Wegweiser nutzen kannst”

  1. Thomas sagt:

    Wunderbare Worte! 😊
    Mach weiter so!